logo
SCHLIESSENMenu
 Julienne Lusenge: Aurora-Preisträgerin 2021

Julienne Lusenge: Aurora-Preisträgerin 2021

Julienne Lusenge ist eine kongolesische Menschenrechtsverteidigerin, Mitbegründerin und Präsidentin der Frauensolidarität für inklusiven Frieden und Entwicklung (SOFEPADI) sowie Mitbegründerin des Fonds für kongolesische Frauen (FFC), der sich seit Jahren für die Opfer von sexueller Gewalt in Kriegszeiten in der Demokratischen Republik Kongo einsetzt. Ihr grenzenloser Mut und ihr unermüdlicher Aktivismus haben ein Licht auf die verzweifelte Lage Tausender kongolesischer Frauen geworfen, die inmitten des Bürgerkriegs im Lande schrecklichem sexuellen Missbrauch ausgesetzt waren, die Täter aufgespürt und vor Gericht gestellt. In den vergangenen 40 Jahren hat Aurora-Preisträgerin 2021 Julienne Lusenge mehr als 800 Gewalttäter und Kriegsverbrecher vor Gericht gebracht. Die Klinik von SOFEPADI ermöglichte 7.500 Opfern von sexueller Gewalt eine ganzheitliche medizinische Versorgung.

 

 

Foto: Julienne Lusenge bildet Frauen und Mädchen zu Akteuren des Wandels aus @ Jonathan Torgovnik/AJWS