The Aurora prize

Serge Avedikian

Serge Avédikian lebt im Hier und Jetzt. So wurde der armenisch-türkische Dialog für ihn nicht nur zu einem Weg zurück zu den eigenen Wurzeln, er lernte auch die andere, die türkische Seite verstehen. Dies fällt ihm umso leichter, da ihm Grenzen und Flaggen nichts bedeuten. Mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen und dennoch seinen Gedanken keine Grenzen setzen: Diesen feinen Balanceakt beherrscht Serge Avédikian mit Bravour. So ist er ein weiteres Glied der unendlichen Kette, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verbindet.
Zurück zu den eigenen Wurzeln und das Leben im Hier und Jetzt
German

Marianna Pogosyan

Hört oder liest man die Schilderungen von Armeniern, die Anfang des 20. Jahrhunderts lebten, so kann man sich dem Schleier der Trauer, der ihnen innewohnt, nur schwerlich entziehen. Es scheint, als habe jede Familie ihre Geschichte von Verlust, die sie nicht loslässt. Kaum einer hat keinen Urgroßvater, der dem Tod nicht ins Auge hätte sehen müssen. Kaum einer keine Urgroßmutter, die nicht Ehemann, Bruder oder Kind hätte begraben müssen, fest entschlossen in Würde weiterzuleben, und sei es nur um des Lebens willen. Meine Familie ist in dieser Hinsicht keine Ausnahme.
Tochter des ersten armenischen Botschafters in Japan auf den Spuren ihrer Familiengeschichte
German

Bodil Biørn

Bodil Katherine Biørn wurde in ein privilegiertes Leben hineingeboren. Als Tochter eines wohlhabenden Reeders genoss sie wie nur wenige in ihrem Umfeld eine umfassende Erziehung. Bis Ende 1918 rettete Bodil Hunderte von armenischen Frauen und Waisen.
Bis Ende 1918 rettete Bodil Hunderte von armenischen Frauen und Waisen
German

Archi Galentz

Die Warburgzeile befindet sich in Charlottenburg, einem Stadtviertel von Berlin, in dem man häufiger Russisch hört als andere Sprachen. Es ist eine ganz normale Straße, wie man sie in Armenien, Russland oder anderswo auf der Welt finden kann. Aber als Archi Galentz seine Tür öffnet, fällt die Entscheidung für Armenien. Archi Galentz ist ein international anerkannter Künstler. Seine Werke wurden in über 70 Ausstellungen weltweit gezeigt und mehrfach ausgezeichnet.
Meine Großeltern haben ihr Leben aktiv gestaltet. Sie haben das Leben besungen.
German

Richard Hovannisian

In den akademischen Kreisen Amerikas gilt Richard Hovannisian weithin als Pionier auf dem Gebiet der Armenienstudien. Zur Welt kam er als Kind einer Familie von Überlebenden des Völkermordes im kalifornischen Tulare in der Nähe von Fresno, wo er auch aufwuchs. Sein Vater Kaspar Gavroian war 1901 im westarmenischen Dorf Basmaschen in der Nähe der Stadt Kharpert zur Welt gekommen. Dorf und Stadt liegen heute in der Türkei und heißen Saricabük bzw. Elazig.
Professor an der Universität von Kalifornien, Los Angeles bereichert die Welt mit Stipendium und zivilgesellschaftlichem Engagement
German

Ruben Gazarian

Manchmal treffen wir Menschen, die uns inspirieren, uns auf neue Ideen bringen oder in schwierigen Situationen unerwartet Mut machen. Solche Begegnungen können flüchtig sein oder dauerhaft und trotzdem geben sie unserem Leben eine neue Wendung. Solch einem Menschen ist Ruben Gazarian vor zwanzig Jahren begegnet.
 
Image: 
German

Hilferuf der Jesiden

 
Die Generalversammlung der Vereinten Nationen erklärte den 9. Dezember zum internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Völkermordes und ihrer Würde sowie der Verhütung dieses Verbrechens. Die Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes wurde am 9. Dezember 1948 beschlossen. Über 140 Staaten haben sie bislang ratifiziert. Heute, 100 Jahre nach dem Völkermord an den Armeniern und 67 Jahre nach der Verabschiedung der Konvention, begeht der IS einen Völkermord an den Jesiden.   
  
 
Image: 
German

Vartan Melkonian

Seit die Abbey Road Studios, im Herzen Londons, durch das Beatles-Album von 1969 unsterblich wurden, haben sie zahlreiche Konzerte und Aufnahmen erlebt. Aber ein Ereignis wie das im April 1914 hatte es noch nie gegeben.
Der Flüchtling, der ein großer Dirigent wurde
German

Peter Balakian

Peter Balakian ist Dichter, Memoirenschreiber und Gelehrter. Er hat sieben Gedichtbände und vier Prosawerke verfasst und an mehreren gemeinschaftlichen Übersetzungen mitgearbeitet. 1997 landete er mit seinem Buch „Die Hunde vom Ararat“ auf der Bestsellerliste der New York Times und wurde mit dem Martha-Albrand-Preis für Memoiren des PEN ausgezeichnet. Es gilt weithin als Auslöser für eine junge Generation von armenischstämmigen Amerikanern, den Weg der Wiederentdeckung ihrer Wurzeln zu beschreiten.
Preisgekrönter Dichter und Autor, der es auf die Bestsellerliste der New York Times schaffte: „Das Geschenk meiner Großmutter ist von unschätzbarem Wert.“
German

Mégo Terzian

Seit nunmehr fünfzehn Jahren arbeitet Dr. Mégo Terzian, heute Präsident von Ärzte ohne Grenzen in Frankreich, für diese mit einem Nobelpreis ausgezeichnete multinationale Organisation, deren Mediziner unermüdlich und weltweit im Einsatz sind. Seine Kindheit und Jugend im vom Bürgerkrieg zerrissenen Libanon sind der Grund für seine aufopferungsvolle Hingabe an die Bereitstellung einer Gesundheitsvorsorge in den Ländern der Erde, die am meisten unter bewaffneten Konflikten zu leiden haben.
Humanitäre Hilfe ist meine Berufung.
German

Unser Reiseratgeber für Sie

Nehmen wir einmal an, ein guter Freund oder Bekannter habe Sie überzeugt von einer Reise nach Armenien, in das wohl gastfreundlichste und atemberaubendste Land überhaupt. Jetzt stellen Sie sich bestimmt einige Fragen zum Ablauf einer solchen Reise und möchten wissen, was genau Sie erwartet. Natürlich gibt es in Zeiten des Internets zahllose Seiten, die Sie besuchen könnten, um mehr zu erfahren, doch wären Informationen aus erster Hand nicht besser geeignet, also von Armeniern selbst? 
 
German

Alkoholische Spezialitäten Armeniens für den verantwortungsvollen Genuss

Was den Briten der Gin, ist den Amerikanern der Bourbon. Doch was trinken eigentlich Armenier? Es gibt sie schon so lange, dass sich diese Frage nicht abschließend beantworten lässt. So stammen möglicherweise die beliebtesten Getränke wie Wein und Bier aus Armenien. Historische Aufzeichnungen und neuere Funde legen nahe, dass man beides schon seit Jahrtausenden in der Region herstellt.
 
German

Stimmen aus dem Mittelalter

Die armenischen Miniaturen sind ein Beispiel für die Nationalkunst der filigranen Malerei, wie sie im armenischen Königreich Kilikien und einigen armenischen Kolonien praktiziert wurde. Miniaturen in gebundener Form, von denen einige aus dem 6. Jahrhundert stammen, kennt und schätzt man besonders für ihre lebendigen Farben und ihre Stilvielfalt. Armenische Miniaturen zeichnen sich ebenso durch wunderschöne Muster und Verzierungen aus.

German

715267151674941441

715493100987133952

712880195913523200

714709447273234432

AURORA PRIZE

“It’s time to show the power of what we feel.”