logo
SCHLIESSENMenu
Tom Catena: „Wir wollen uns das Aurora-Mantra der gelebten Dankbarkeit zu Herzen nehmen“

Tom Catena: „Wir wollen uns das Aurora-Mantra der gelebten Dankbarkeit zu Herzen nehmen“

Am 19. Oktober 2020 fand trotz der Herausforderungen durch die globale Pandemie und der verheerenden militärischen Aggression in der Region Berg-Karabach die erste Veranstaltung der Aurora-Jubiläumsreihe „Gelebte Dankbarkeit“ in New York City statt, in der die Finalisten und Preisträger des Aurora-Preises und das fünfjährige Bestehen der Initiative feierlich gewürdigt wurden.

Tom Catena, Vorsitzender der Aurora Humanitarian Initiative, äußerte bei der Veranstaltung „Gelebte Dankbarkeit“ eine deutliche Botschaft.

“Wir wollen uns das Aurora-Mantra der gelebten Dankbarkeit zu Herzen nehmen, und wir wollen unseren Dank zeigen, indem wir uns um die schwer leidende Bevölkerung hier in den Nuba-Bergen kümmern. Wir wollen die Lehren aus der Geschichte des armenischen Volkes ziehen, das enorm gelitten hat, und wir wollen all diese widrigen Umstände überwinden, um ein leuchtendes Beispiel für die Welt zu sein.”