logo
SCHLIESSENMenu
Aurora hilft kontinuierlich der Bevölkerung von Arzach und kündigt eine internationale Spendenkampagne für die Bevölkerung von Arzach unter der Schirmherrschaft der #AraratChallenge an

Aurora hilft kontinuierlich der Bevölkerung von Arzach und kündigt eine internationale Spendenkampagne für die Bevölkerung von Arzach unter der Schirmherrschaft der #AraratChallenge an

Die weltweit agierende Aurora Humanitarian Initiative leistet kontinuierlich direkte Hilfe für die vom Krieg betroffene Bevölkerung von Arzach, die sich jetzt in Arzach und Armenien befindet. Es wurden bereits 20 direkte Hilfsprojekte mit einem Gesamtbudget von 102 Millionen AMD (200.000 USD) zugesagt. Die Projekte werden in Zusammenarbeit mit Wohltätigkeitsorganisationen und lokal tätigen Nichtregierungs- und Regierungsorganisationen durchgeführt. Anträge können unter [email protected] gestellt werden.

Aurora hat auch ihre grundlegenden Prinzipien der Arbeit in diesem Bereich und den Beginn einer neuen Phase der internationalen Spendensammlung unter der Schirmherrschaft der #AraratChallenge bekannt gegeben.

Neben finanziellen Anfragen sowie Spenden werden auch Anträge für die Bereitstellung oder den Bedarf an ehrenamtlicher und fachlicher Hilfe angenommen. Am Dienstag, dem 1. Dezember, wird die erste Liste der Freiwilligenprojekte veröffentlicht.

Eine Liste der bereits zugesagten und von Aurora finanzierten Projekte finden Sie nachstehend:

Dringende humanitäre Hilfe für Familien und Kinder

  1. Unterstützung bei der Wiederansiedlung von Vertriebenen aus Schuschi in Stepanakert und anderen Orten in Arzach (in Zusammenarbeit mit der „Narekatsi“-Kunstunion von Schuschi und der „Hrant Matevosyan“-Stiftung) – 12.500 USD (6,4 Mio. AMD)
  2. Bereitstellung dringender humanitärer Hilfe für die Bevölkerung von 7 Dörfern in der Provinz Martakert (Nor Maraga, Nor Aygestan, Nor Seysulan, Nor Karmravan, Nor Haykajur, Nor Jraberd, Hovtashen) – 10.000 USD (5,1 Mio. AMD)
  3. Bereitstellung von 1.000 Bettwäsche-Sets für die vorübergehend aus Arzach nach Armenien umgesiedelten Menschen – 12.700 USD (6,5 Mio. AMD)
  4. Herstellung von 500 warmen Jacken für die Menschen von Arzach in der Bekleidungsfabrik Stepanakert – 12.000 USD (6,1 Mio. AMD)
  5. Humanitäres Hilfsprogramm zur Unterstützung von 600 vom Krieg betroffenen Menschen in Arzach (in Zusammenarbeit mit der Bari Mama-Stiftung) – 10.000 USD (5,1 Mio. AMD)
  6. Kauf von 200 Heizgeräten für vorübergehend vertriebene Familien aus Arzach – 2.500 USD (1,3 Mio. AMD)

Gesundheitsversorgung

  1. Unterstützung bei der Reparatur von Röntgengeräten des Republikanischen Krankenhauses von Stepanakert – 10.500 USD (5,4 Mio. AMD)
  2. Unterstützung der Stiftung „Traveling Doctors of Armenia“ bei der Organisation der häuslichen medizinischen Versorgung von Verwundeten (mit eingeschränkter Mobilität) in den schwer zugänglichen Regionen von Arzach und Armenien – 10.000 USD (5,1 Mio. AMD)
  3. Beteiligung an der Anschaffung von Krankenwagen für Arzach (in Zusammenarbeit mit der Support Our Heroes-Stiftung) – 20.000 USD (10,2 Mio. AMD)
  4. Kauf lebenswichtiger Medikamente für ältere Menschen, die in Arzach leben (in Zusammenarbeit mit der Miasin-Stiftung) – 2.000 USD (1 Mio. AMD)
  5. Kauf von 55 Klappbetten für Zwangsvertriebene aus Arzach (in Zusammenarbeit mit der VIVA-Stiftung) – 3.000 USD (1,5 Mio. AMD)

Wiederaufbau, Ausrüstung

  1. Unterstützung beim Wiederaufbau der Sekundarschule Nr. 1 in Martakert (in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium von Arzach) – 20.000 USD (10,2 Mio. AMD)
  2. Unterstützung der Stadtverwaltung von Martuni beim Wiederaufbau der nach Mesrop Mashtoz benannten Schule Nr. 2, die von Luftangriffen getroffen wurde – 20.000 USD (10,2 Mio. AMD)
  3. Unterstützung beim Aufbau einer Bäckerei in Stepanakert zur kostenlosen Verteilung von Brot für 6 Monate und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze (in Zusammenarbeit mit der „Tikoonq“-Initiativgruppe) – 10.000 USD (5,1 Mio. AMD)
  4. Beteiligung an der Ausstattung von Behelfsunterkünften in Stepanakert für die Vertriebenen aus Arzach – 10.000 USD (5,1 Mio. AMD)
  5. Unterstützung der Stadtverwaltung von Stepanakert beim Wiederaufbau der lokalen zivilen Infrastruktur – 10.000 USD (5,1 Mio. AMD)

Nahrungsmittel

  1. .   Unterstützung bei der Verpflegung von 166 Menschen, die derzeit 15 Tage lang in Sevan, Dilijan, Jerewan untergebracht sind (in Zusammenarbeit mit der Victory-2020-Stiftung) – 10.000 USD (5,1 Mio. AMD)
  1. Unterstützung bei der Verpflegung von 65 Kindern und Erwachsenen aus Arzach, die derzeit für 30 Tage im katholischen Zentrum "Heilige Mutter von Armenien" (Gyumri) untergebracht sind – 9.750 USD (5,0 Mio. AMD)

Lebensnotwendige Güter

  1. Kauf von lebensnotwendigen Gütern für 200 Familien aus Arzach, die vorübergehend nach Armenien umgesiedelt wurden (in Zusammenarbeit mit der „House of Hope“-Stiftung) – 3.000 USD (1,5 Mio. AMD)
  1. Bereitstellung von 50 Paketen mit lebensnotwendigen Gütern für die Kinder, die zwangsweise von Arzach nach Armenien umsiedeln mussten (in Zusammenarbeit mit Global Shapers) – 2.050 USD (1,05 Mio. AMD)