Nominierungsphase für den Aurora-Preis 2019 zur Förderung der Menschlichkeit beendet

Die Aurora Humanitarian Initiative hat die Beendigung der Nominierungsphase für den angesehenen Aurora-Preis zur Förderung der Menschlichkeit bekannt gegeben.

Die Nominierungsphase wurde im Juni mit der Bekanntgabe des dritten Aurora-Preisträgers, dem Rohingya-Menschenrechtsaktivisten Kyaw Hla Aung, offiziell eingeläutet. Seitdem sind insgesamt 719 Vorschläge für 523 einzigartige Kandidaten eingegangen. Die Nominierungen für die vierte Preisverleihung kamen von sechs Kontinenten und aus insgesamt 72 Ländern, einschließlich der Vereinigten Staaten, Russland, Deutschland, Spanien, Syrien, Südafrika, Armenien und Singapur.

Noubar Afeyan, Mitbegründer der Aurora Humanitarian Initiative und des Aurora-Preises sagte: „Das Nominierungsverfahren bestärkt uns in unserem Glauben an die Menschlichkeit. Genauso wie die Menschen, die während des Völkermordes an den Armeniern durch ihre grenzenlose Gutherzigkeit unser Überleben ermöglicht hatten, sind diese Kandidaten auch ganz normale, gewöhnliche Menschen, die die gleiche grundlegende Menschlichkeit zeigen und ihr eigenes Leben riskieren, um andere zu schützen. Durch die Verleihung des Aurora-Preises können wir ihnen gegenüber unsere Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, indem wir ihre Arbeit unterstützen und ihnen bei ihrer Arbeit zur Rettung anderer helfen.“

Jede Nominierung wird nun von einem Gremium aus Fachleuten und Experten aus dem humanitären Bereich sorgfältig geprüft. Diese Experten werden eine Auswahlliste mit den nominierten Kandidaten erstellen, die außergewöhnlichen Mut, Einfluss und Engagement gezeigt haben. Die Auswahlliste wird dann von der Auswahlkommission des Aurora-Preises beurteilt, die eine engere Auswahl mit den Finalisten festlegen und letztendlich den Aurora-Preisträger 2019 auswählen wird. Den Vorsitz der Auswahlkommission führt der Schauspieler und Philanthrop George Clooney. Der Kommission gehören an die drei Friedensnobelpreisträger Oscar Arias, Shirin Ebadi und Leymah Gbowee, die ehemalige Präsidentin Irlands Mary Robinson, die Menschenrechtsaktivistin Hina Jilani, der ehemalige australische Außenminister und emeritierte Präsident der International Crisis Group Gareth Evans, der ehemalige Präsident Mexikos Ernesto Zedillo, der Direktor des Institute of Global Health Innovation am Imperial College London Lord Ara Darzi, die ehemalige Botschafterin der Vereinigten Staaten bei den Vereinten Nationen Samantha Power, Präsident der Carnegie Corporation von New York Vartan Gregorian und der Mitbegründer von Médecins Sans Frontières (Ärzte ohne Grenzen) und ehemalige französische Außenminister Bernard Kouchner.

Im Hinblick auf das Nominierungsverfahren sagte Vartan Gregorian, Aurora-Mitbegründer und Mitglied der Auswahlkommission: „Ungeachtet der Tatsache, dass die mehreren hundert eingereichten Nominierungen einen Beweis für die anhaltende Gewalt darstellen, die durch die menschenfeindliche Haltung des Menschen gegenüber anderen Menschen hervorgerufen wird, erfüllt mich das Auswahlverfahren weiterhin mit größter Zufriedenheit, weil wir einige der inspirierendsten und mutigsten Geschichten von Persönlichkeiten aus allen Ecken der Welt kennenlernen dürfen. Der Aurora-Preis ist wahrhaftig eine feierliche Würdigung des positiven Einflusses, den wir alle gemeinsam auf der ganzen Welt entfalten können, und zwar zu einem Zeitpunkt, wo dies so dringend notwendig ist.“

Die Aurora-Finalisten 2019 werden am 24. April 2019 nach den Beratungen der Auswahlkommission bekannt gegeben. Im weiteren Verlauf des Jahres wird ein Wochenende mit Veranstaltungen in Jerewan, Armenien, stattfinden, an dem die Finalisten ehrenvoll gewürdigt werden und der vierte Aurora-Preisträger bekannt gegeben wird. Das Veranstaltungswochenende bietet zudem den Finalisten eine großartige Gelegenheit, mit anderen Teilnehmern einen konstruktiven Dialog über die dringendsten Probleme der Welt zu führen.

 

 

Denis Mukwege, Gründer und Ärztlicher Direktor des Panzi Hospitals, nimmt an einer Feier auf dem Krankenhausgelände mit Überlebenden und Patienten teil. Fotonachweis: Torleif Svensson/Getty Images

German
Image: 
Subtitle: 
Mitbegründer freuen sich über die größte Anzahl an einzigartigen Nominierungen in der Geschichte des Aurora-Preises
Display type: 
Big
Weight: 
21 700
Summary Position: 
180