Dr. Tom Catena - Träger des Aurora-Preises 2017

Die Aurora Humanitarian Initiative würdigt geschätzten katholischen Missionar und Chirurgen für die Erneuerung des Glaubens an die Menschlichkeit.
 
Der mit 1 Millionen Dollar dotierte Aurora-Preis zur Förderung der Menschlichkeit ging heute an Dr. Tom Catena, einen katholischen Missionar aus Amsterdam, New York, der tausende Leben als einziger niedergelassener Arzt in den kriegsgebeutelten Nuba-Bergen des Sudan gerettet hat. Der Aurora-Preis, vergeben durch die Aurora Humanitarian Initiative im Namen der Überlebenden des Völkermordes an den Armeniern und in Dankbarkeit gegenüber ihren Rettern wurde bei der Zeremonie in Jerewan, Armenien, enthüllt. Er wurde als Träger des Aurora-Preises 2017 aus mehr als 550 Nominierungen, eingereicht aus 66 Ländern, ausgewählt. 
 
George Clooney, Oscar-prämierter Schauspieler, Mitgründer von sowohl The Sentry als auch Not On Our Watch,  sowie Co-Vorsitzender der Aurora-Preis-Auswahlkommission, gratulierte Dr. Tom Catena und bemerkte: “Während Gewalt und Krieg weiter den Glauben und die Widerstandskraft der Völker bedrohen, ist es wichtig, Menschen wie Dr. Tom Catena anzuerkennen, zu stärken und zu feiern, da sie selbstlos nicht nur anderen beim Überleben helfen, sondern auch beim Wiederaufblühen. (WINNER) ist ein Vorbild für uns alle, und auch ein Beispiel für andere, die vor Ort wahrhaftig einen Unterschied ausmachen.”  
 
Dr. Catena erhält eine Förderung von 100.000 Dollar und die Möglichkeit, den Zyklus des Gebens fortzusetzen, indem von ihm ausgewählte Organisationen einen zusätzlichen, mit 1.000.000 Dollar dotierten Preis erhalten. Dr. Catena hat die folgenden drei Organisationen hierfür ausgewählt:
 
African Mission Healthcare Foundation (AMHF), USA
Catholic Medical Mission Board (CMMB), USA

Aktion Canchanabury, Deutschland
 
In den letzten neun Jahren war Dr. Catena 24 Stunden lang, sieben Tage in der Woche am Mother of Mercy Catholic Hospital, um sich um mehr als 750.000 Bürger von Nuba zu kümmern, trotz eines fortdauernden Bürgerkrieges zwischen der sudanesischen Regierung und der Sudanese People’s Liberation Movement. Patienten laufen bis zu sieben Tage lang, um Verletzungen durch Bombenangriffe und Erkrankungen von Knochenfrakturen über Mangelernährung bis zu Malaria behandeln zu lassen. Es wird geschätzt, dass Dr. Tom Catena jedes Jahr über tausend Operationen durchführt.
 
Zu seiner Auszeichnung als Träger des Aurora-Preises 2017 sagte Dr. Tom Catena: “Menschlichkeit zu verteidigen steht außer Frage. Es ist möglich, gegenüber der Dunkelheit aufzustehen und unseren Communities bei der Erkenntnis zu helfen, dass eine geteilte Menschlichkeit zu einer besseren Zukunft führen kann. Ich fühle mich so geehrt und dazu inspiriert, meine Arbeit für eine bessere Welt fortzusetzen.”
 
“Dr. Catena ist eine Inspiration für jeden, der je an die Menschlichkeit gezweifelt hat. Trotz immenser Ungerechtigkeit und Aufopferung hat er sein Leben dafür gewidmet, sicherzustellen, dass die nächste Generation eine bessere Zukunft hat”, sagte Vartan Gregorian, Präsident der Carnegie Corporation of New York, Mitgründer der Aurora Humanitarian Initiative (AHI), und Mitglied der Aurora-Preis-Auswahlkommission. “Seine Hingabe und Leistung für andere ist eine Inspiration für andere, und es ist unsere Hoffnung, dass die Individuen, die er gerettet hat, den Zyklus des Gebens fortsetzen werden, indem sie selbst zu Rettern werden.”
 
Führende internationale Entwicklungshelfer und Mitglieder der Aurora-Preis-Auswahlkommission, inklusive Gareth Evans, Hina Jilani, Leymah Gbowee, Ernesto Zedillo und Vartan Gregorian, waren anwesend, als der Träger des Aurora-Preises 2017 gefeiert wurde.
 
Dr. Catena wurde durch Marguerite Barankitse beglückwünscht, die den ersten Aurora-Preis 2016 für ihren unermüdlichen Einsatz zur Wiederherstellung der Würde und Hoffnung von Kindern als Gründerin von Maison Shalom und dem REMA Hospital in Burundi erhalten hat. Sie sagte: “Der Aurora-Preis ist sehr wichtig, um die Hoffnung der Menschen weltweit am Leben zu halten, und ich bin stolz darauf, einen solch bescheidenen und wahrhaftig vorbildlichen Nachfolger wie Dr. Catena zu bekommen. Ich gratuliere ihm zu seinen selbstlosen Bemühungen, allen Liebe zu vermitteln, und zu dem Erhalt dieses ehrenwerten Preises.” 
 
Die Gäste der Aurora-Preis-Zeremonie würdigten auch die außerordentlichen Leistungen der anderen vier Aurora-Preis-Finalisten 2017: Fr. Fartuun Adan und Fr. Ilwad Elman, die Gründer des Elman Peace and Human Rights Centre in Somalia; Fr. Jamila Afghani, Vorsitzende der Noor Educational and Capacity Development Organization in Afghanistan; Hr. Muhammad Darwish, ein Arzt am Madaya Field Hospital in Syrien; und Dr. Denis Mukwege, ein gynäkologischer Chirurg am Panzi Hospital in der Demokratischen Republik Kongo. 
 
“Dr. Catena verkörpert den Geist des Aurora-Preises und teilen unsere größte Dankbarkeit mit ihm und den Menschen und Organisationen auf der Welt, die ihn unterstützen und dazu inspirieren, seine noble Arbeit trotz großer Herausforderungen fortzusetzen”, sagte Ruben Vardanyan, Mitbegründer der AHI und des United World College in Dilidschan. “Wir fühlen uns geehrt, seine Geschichte mit der Welt zu teilen, um ein Licht auf den guten Willen zu richten, der auf dieser Welt existiert, sodass anderen zu helfen Teil unserer globalen Kultur wird.”
 
Der Verkündung des Trägers des Aurora-Preises 2017 folgt die Veröffentlichung der Ergebnisse des Aurora Humanitarian Index, der zweiten jährlichen, globalen und öffentlichen Befragung über die Einstellungen zu der humanitären Verantwortung, der Effektivität humanitärer Intervention und der Motivation des Einzelnen zur Intervention für andere. Der Index ergibt, dass die Unterstützung für humanitäre Aktionen deutlich abfällt und der weltweit steigende Populismus die öffentliche Wahrnehmung der geleisteten, weltweiten Flüchtlingshilfe beeinflusst.
 
“Wir hoffen, dass die Ergebnisse des diesjährigen Aurora Humanitarian Index als Motivation für Menschen auf der ganzen Welt dienen, um nicht nur das Ausmaß eines bedeutsamen Wandels zu verstehen, sondern dementsprechend zu handeln”, sagte Noubar Afeyan, Mitbegründer der Aurora Humanitarian Initiative. “Mit der Aurora Humanitarian Initiative ermutigen wir diejenigen, die Dr. Catenas selbstlose Arbeit erreicht hat, dazu, ihren eigenen Beitrag für die Welt zu erbringen, indem sie den Zirkel aus Rettern und vor allen Dingen Überlebenden zu erweitern. Es ist uns allen möglich, eine Rolle bei der Erneuerung der Hoffnung in die Menschlichkeit zu spielen.”

 

German
Image: 
Display type: 
Big
Weight: 
18 000
Summary Position: 
100