1 Million Dollar für AUA Studenten aus der Aurora Initiative

Als Teil des Aurora Gratitiude Projektes dürfen, fünf Studenten aus dem Mittleren Osten bekommen ein Stipendienvertrag, um an der American University of Armenia, zwischen jetzt und 2023 zu studieren. 
 
Die Aurora Humanitarian Initiative in Kooperation mit Scholae Mundi Armenien wird Stipendien an Studenten von Syrien, Irak, Libanon, Jordanien und Ägypten, um an der American University of Armenia (AUA) zu studieren. Dieser Stipendien betrag (Rund 1 million.) ist teil des Aurora Gratitude Projekts.
 
Diese Stipendien sind für die Oben genannten Länder, welche den Wunsch haben diesen Grad innezuhalten: BSc in Informatik, Ingenieurswissenschaften, Daten-Wissenschaften (Startet 2018), Den Master von Volksgesundheit, Master von Ingenieur in Wirtschaftsingenieurwesen & Systemmanagement, Master of Since in Computer & Informatik, Betriebswirtschaft, Strategisches Management, Master of Politikwissenschaften & Internationalen Angelegenheiten und Master of Arts in Englisch unterrichten als zweit Sprache. 
 
„Armenien hat das Potential zum Globalen Knotenpunkt der Pädagogik zu werden und wir unterstützten das Engagement junger Menschen die aus dem mittleren Osten kommen, um hier in Armenien zu studieren. Dieses Stipendium gibt den jungen talentierten Menschen, welche vom Krieg direkt oder indirekt beeinflusst wurden, eine Chance. Wir glauben das junge Menschen welche in unser Land kommen, hier von der Gastfreundschaft und der qualitativen Bildung profitieren und das diese vor allem die AUA Gemeinde als hoch motivierte internationale Studenten bereichern. Diese Studenten werden später Armenien, ihre Kultur und ihre Zukunft repräsentieren. Die Aurora Humanitarian Initiative, gibt nicht nur Stipendien an individuelle Studenten, sondern zeigt auch ihre Ehrfrucht den Nationen gegenüber, die als erstes die Türen für Überlebenden vom Armenischen Völkermord geöffnet haben“, sagte Veronika Zonabend, eine Mitgründerin des Scholae Mundi Armenia Foundation. Zusammen mit ihrem Ehemann Ruben Vardanyan, Mitgründer der RVVZ Fundation, welche half die Aurora Humanitarian Initiative und Aurora Gratitude Projects. 
 
„Die American University of Armenia ist den Gründern der Aurora Humanitarian Initiative dankbar. Besonders Ruben Vardanyan und Veronika Zonabend, welche durch ihre gewaltige Großzügigkeit, eine Möglichkeit gegeben haben, nicht nur für Studenten  der Länder welche die armenische Bevölkerung aufgenommen hat während des Völkermordes. Sie konnten es sich leisten AUA eine Möglichkeit zu geben diesen Studenten zu dienen. Ihre Gegenwart auf unserem Campus wird das Leben aller Studenten bereichern. Wir sind Stolz von dieser Initiative durch unser Ausbildungsprogramms und sind ebenso dazu in der Lage unsere Dankbarkeit den Menschen zu zeigen, welche die Armenier zwischen der tragischsten Zeit ihres Lebens beschützt hatten“, sagte Dr. Armen. Der Kiureghian, Präsident der American University of Armenia.
 
Die Empfänger werden wird weiterhin die Stipendien erhalten, wenn sie ihre Studium bei der AUA haben, solange sie gute Akademische Noten haben. Die Stipendien decken alle Kosten, Reise und Unterhalt kosten, der Studenten ab. Die Aurora Humanitarian Initiative und Scholae Mundi Armenia haben garantiert das es Stipendien bis Ende 2023 gibt. 
 
Scholae Mundi Armenia Foundation macht damit weiter Aurora Gratitude Stipendienprogramm, welche die Initiative menschliche und Bildungsprojekte fördert, zum Wohl der Kinder Flüchtlinge und andere wichtige Menschen im mittleren Osten zu helfen. Im Wohl der Überlebenden des Armenischen Völkermordes und in Dankbarkeit zu den Rettern den nachkommen und den nachkommen der Überlebenden des Völkermordes, wird in Taten gehandelt. Mit Bildungsinitiativen und Stipendien, zugesicherte menschliche Projekte und das Werben in der Öffentlichkeit um auf die Menschliche Anstrengung hinzuweisen. Das Stipendienprogramm, der Aurora Gratitude Projects haben, einen Wert von US $7 Millionen. 
 

 

German
Image: 
Subtitle: 
Als Teil des Aurora Gratitiude Projektes dürfen, fünf Studenten aus dem Mittleren Osten bekommen ein Stipendienvertrag, um an der American University of Armenia, zwischen jetzt und 2023 zu studieren.
Display type: 
Big
Weight: 
16 100