Better Lives Now

German
Intro: 
„Better Lives Now: Leveraging Refugees’ Talents“ wird von RefugePoint und der Women's Refugee Commission mit Unterstützung der Aurora Humanitarian Initiative organisiert und findet in New York statt. Die Veranstaltung wird auch in Zusammenarbeit mit Club de Madrid, Die kanadische Mission bei den Vereinten Nationen, MercyCorps, The B Team und Refugees Deeply durchgeführt.
Weight: 
27 000
Story elements: 
Text: 
„Better Lives Now: Leveraging Refugees’ Talents“ wird von RefugePoint und der Women's Refugee Commission mit Unterstützung der Aurora Humanitarian Initiative organisiert und findet in New York statt. Die Veranstaltung wird auch in Zusammenarbeit mit Club de Madrid, Die kanadische Mission bei den Vereinten Nationen, MercyCorps, The B Team und Refugees Deeply durchgeführt.
Text: 

An der Veranstaltung nehmen Regierungsvertreter (sowohl aus Flüchtlingsaufnahme- als auch Geberländern), namhafte Philanthropen, führende Vertreter der Wirtschaft, UN-Vertreter und hochrangige NGO-Repräsentanten teil.

Better Lives Now wird offiziell die Refugee Self-Reliance Initiative ins Leben rufen, eine Kooperation zwischen NGOs, UNHCR, Stiftungen, Regierungsbehörden, dem Privatsektor und anderen, die Flüchtlingen dabei helfen wollen, ein besseres Leben zu führen und ihre Finanzen und Zukunft wieder in den Griff zu bekommen, und gleichzeitig die Ziele von Frieden, Stabilität und Wohlstand in den Aufnahmeländern unterstützen. Die Veranstaltung baut auch auf dem Globalen Pakt für Flüchtlinge auf, der von den Mitgliedstaaten auf der 73. UNO-Generalversammlung verabschiedet werden soll.

Programm der Aurora Dialogues

Die Veranstaltung ist Teil des „Zusatzprogramms der Aurora Dialogues“, das internationale Konferenzen und öffentliche Vorträge umfasst, die darauf abzielen, führende Persönlichkeiten mit einzigartiger Expertise zusammenzubringen und zu helfen, Lösungen für die weltweit dringendsten humanitären Herausforderungen zu finden. Ganz im Sinne des Geistes des Aurora-Preises zur Förderung der Menschlichkeit lenken die Aurora Dialogues das Scheinwerferlicht auf die Menschen, die sich dafür einsetzen, die Gräueltaten von heute auf reale und nachhaltige Art und Weise anzugehen und Ideen finden wollen, die zu greifbaren Veränderungen führen.

Die ersten Aurora Dialogues 2016 fanden am 23. April 2016 im Matenadaran, Jerewan, statt. Die Teilnehmer, unter ihnen die Mitglieder der Auswahlkommission des Aurora-Preises Hina Jilani, Shirin Ebadi und Gareth Evans, schilderten ihre Sicht zur globalen Flüchtlingskrise, zur Rolle der Frauen in der humanitären Gemeinschaft und zur Rolle der Medien bei der Förderung des weltweiten Bewusstseins für humanitäre Krisen.

Im Jahr 2017 wurden ähnliche Veranstaltungen in Jerewan und Berlin abgehalten, während die Aurora Dialogues 2018 in New York, Moskau und Jerewan stattfanden.

Subtitle: 
Die Veranstaltung findet am 20. September 2018 statt.
Header image: