logo
SCHLIESSENMenu
Ruben Vardanyan: „Wir müssen einander respektieren und miteinander leben“

Ruben Vardanyan: „Wir müssen einander respektieren und miteinander leben“

Am 19. Oktober 2020 fand trotz der Herausforderungen durch die globale Pandemie und der verheerenden militärischen Aggression in der Region Berg-Karabach die erste Veranstaltung der Aurora-Jubiläumsreihe „Gelebte Dankbarkeit“ in New York City statt, in der die Finalisten und Preisträger des Aurora-Preises und das fünfjährige Bestehen der Initiative feierlich gewürdigt wurden.

Ruben Vardanyan, Mitbegründer der Aurora Humanitarian Initiative, äußerte bei der Veranstaltung „Gelebte Dankbarkeit“ eine deutliche Botschaft.

“Und ich bin fest davon überzeugt, dass sich die Kernbotschaft von Aurora zu dieser gelebten Dankbarkeit und das, was wir tun, vor allem um eines dreht: Lasst uns keinen Krieg anzetteln, nach dem wir eine neue Aurora aufbauen müssen, denn es ist besser, den Krieg gleich zu Beginn zu beenden. Ich wünsche uns allen, dass wir zusammenbleiben, denn nur gemeinsam können gute Menschen, die an menschliche Werte glauben, das wirklich aufhalten. Zusammen sind wir eine starke Gemeinschaft. Vielen Dank.”