Der Aurora-Preisträger Tom Catena spricht auf dem World Health Summit 2019

Dr. Tom Catena, Vorsitzender der Aurora Humanitarian Initiative und Aurora-Preisträger 2017, wird als Gastredner am Weltgesundheitsgipfel 2019 teilnehmen, der vom 27. bis 29. Oktober 2019 in Berlin stattfinden wird. Dr. Catena wird sich mit führenden Gesundheitsexperten und Entscheidungsträgern aus der ganzen Welt treffen, um über Möglichkeiten zu diskutieren, wie die globalen Gesundheitsagenden weiter vorangetrieben und die wissenschaftlich fundierte Meinungsführerschaft gefördert werden können.

Der amerikanische Arzt Dr. Catena trat der Aurora Humanitarian Initiative als erster Vorsitzender im Dezember 2018 bei. Er ist auch Gründer und Ärztlicher Direktor des Mother Mercy Hospital im Sudan, wo er in den vergangenen zehn Jahren als einziger dauerhaft ansässiger Chirurg in den vom Krieg verwüsteten Nuba-Bergen tätig war.

„Als Teil der Aurora-Gemeinschaft der humanitären Helfer ist es mir eine große Ehre, am Weltgesundheitsgipfel teilzunehmen und über Themen zu sprechen, die uns so am Herzen liegen und die für die Mission von Aurora von grundlegender Bedeutung sind. Der Weltgesundheitsgipfel bringt Menschen zusammen, die sich dafür einsetzen, effiziente Lösungen zu finden und Hindernisse aus dem Weg zu räumen, damit nicht eine Frau, ein Mann oder ein Kind jemals im Stich gelassen wird“, so Dr. Catena. „In Nuba habe ich die Macht dieser Philosophie mit eigenen Augen erlebt.“

Dr. Catena wird auf einer Keynote-Session mit dem Titel „Transforming Human Capital: Investing in Health and Education“ zusammen mit Vertretern von KPMG, der Weltbank und der International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies (IFRC) sprechen. Dr. Catena wird zudem zusammen mit dem ehemaligen Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und dem CEO von Siemens Healthineers, Dr. Bernd Montag, an einer Begleitveranstaltung mit dem Titel „Breaking the Silos – Improving Global Health through Collaborative Action“ teilnehmen.

Der Weltgesundheitsgipfel, an dem 2.500 hochrangige Vertreter aus 100 Ländern teilnehmen, hat sich zu einem der bedeutendsten jährlich stattfindenden Foren für Meinungsführer aus Politik, Wissenschaft, Gesellschaft und Gesundheitswesen entwickelt, um gemeinsame Chancen und Verpflichtungen zur weltweiten Verbesserung der Gesundheit der Menschen zu diskutieren.

Die Teilnahme von Dr. Catena am Weltgesundheitsgipfel ist Teil einer breit gefächerten Agenda von Rednerverpflichtungen in Europa, Nordamerika und Afrika. In Europa wird Dr. Catena am ersten Aurora-Forum und an der Verleihung des Aurora-Preises 2019 teilnehmen, die beide im Oktober in Jerewan, Armenien, stattfinden werden. Im November wird er unter anderem am Pariser Friedensforum teilnehmen.

Zu den Vortragsverpflichtungen von Dr. Catena in Afrika gehören die AidEx Nairobi Conference, eine hochkarätige Veranstaltung mit dem Schwerpunkt auf Hilfe und Entwicklung in Afrika, sowie seine Teilnahme am 25-jährigen Jubiläum von Maison Shalom, einer Organisation, die von der Aurora-Preisträgerin 2016 Marguerite Barankitse gegründet wurde und die sich für Waisenkinder und Opfer von Gewalt einsetzt.

In den USA wird Dr. Catena Vorträge an der Columbia University und der Duke University halten und an der Jahreskonferenz der Catholic Medical Association (CMA) in Nashville, Tennessee, teilnehmen.

German
Image: 
Subtitle: 
Der Vorsitzende der Aurora Humanitarian Initiative wird über seine Erfahrungen in der Behandlung von Patienten in abgelegenen Regionen des Sudan berichten und Einblicke in die Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung geben.
Display type: 
Big
Weight: 
47 000
Summary Position: 
140